Home Gymnastik Chronik
Haupt - Chronik PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Haupt - Chronik
Chronik der Frauengymnastik 1977 - 2010
Chronik des Kinderturnens 1977 - 2010
Alle Seiten
Die Turnabteilung des SV Mietraching

Die Gründung der Damenriege geht auf das Jahr 1968 zurück. Die 1. Abteilungsleiterin wurde Helmtraud Krotzer. Die Möglichkeiten, Sport oder Körperertüchtigung zu treiben, waren in den ersten Jahren des Bestehens der Damenriege sehr begrenzt. Man hatte noch keine Turnhalle in Mietraching und im Tannerbauer Saal hatten die Ringer ihr Domizil.

Also beschränkte man sich auf Dauerläufe und Übungen in „Gottes freier Natur“. Nach getaner Ertüchtigung setzte man sich zusammen, um einen kleinen Plausch zu führen.

Im Jahre 1975 trat dann eine gravierende Wende ein. Die Damenriege erlebte einen Aufschwung, mit dem man nie gerechnet hatte. Denn mit der Fertigstellung der Turnhalle in Mietraching waren plötzlich die Möglichkeiten gegeben, optimale Übungsstunden abzuhalten. Kinderturnen, Frauen- und Altherrengymnastik waren auf einmal gefragt.

Unter der Abteilungsleiterin Renate Schwemmer erfuhr die Abteilung immer mehr Ansehen. 1979 übernahm Gertrud Passig die Sparte Turnen. Obwohl aktiv an keinen Meisterschaften teilgenommen wurde, so konnte man doch feststellen, dass die Abteilung bestrebt war, etwas zu leisten. Diese Aktivität wurde dadurch quittiert, dass immer mehr Frauen und Kinder zu den Turnstunden kamen.

Spaß machte das Hausfrauenturnen, das bei musikalischer Untermalung sehr gut ankommt. Weihnachtsfeiern und Faschingspartys gehören ebenso ins Programm der Turnerinnen, wie Wanderungen und Ausflüge.

Nach fünf Jahren Turnhalle war die Abteilung bereits auf 140 Mitglieder angewachsen.

Mit Herrn Schmerbeck und Frau Nothaft bekam Frau Passig Unterstützung,  um den Anforderungen in Zukunft gerecht zu werden. Das Übungsangebot wurde immer wieder erweitert. 1983 hatte die Abteilung ‚Turnen‘ schon fünf verschiedene Gruppen zu betreuen, wie Jedermann-Gymnastik, Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen, Mädchenturnen und Gymnastik für Frauen.

Neuerungen standen dann 1987 ins Haus. Eine Volleyball-Gruppe wurde im Februar ins Leben gerufen. Die zweite Neuerung ergab sich beim Kinderturnen, Renate Schwemmer, ausgebildete Übungsleiterin, übernahm diese Gruppe. Denn gerade beim Geräteturnen ist das Fachwissen, die Bewegungsvorstellung und das eigene Können sehr wichtig. Diese Eigenschaft zugrundelegend, waren die Kinder bei Frau Schwemmer in besten Händen.

Nur durch diese kontinuierliche Aufbauarbeit war es möglich, dass das erstemal eine Mannschaft an einem Gauligawettbewerb teilnehmen konnte. Die Leistungen waren zufriedenstellend. Beim Gauligawettkampf in Straubing sprang dann schon der dritte Platz heraus. Auch die Buben-Sportgruppe von Frau Liebl machte auf sich aufmerksam, als sie beim Kinderturnfest in Zwiesel beachtliche Erfolge verbuchen konnten. In den darauffolgenden Jahren wurden auf verschiedenen Turnfesten immer wieder hervorragende Ergebnisse erzielt. Als Höhepunkt bei den bisherigen Wettkämpfen muss die Qualifikation zu dem Niederbayerischen Bezirksfinale und mit dem Sieg dieses Wettbewerbes angesehen werden. Die Auswahlmannschaft setzte sich zusammen aus Verena Schwemmer, Vera Segl und Michaela Mader.


turnen_1mini
stehend v. l.: Michaela Mader, Verena Schwemmer, Helene Thoma
sitzend v. l.: Andrea Schwemmer, Michaela Slama, Vera Segl

Mit 36 Kindern nahm der SV Mietraching am Kinderturnfest in Zwiesel teil und erzielte durchaus erfreuliche Ergebnisse. So belegte man drei 1. Plätze, zwei 2. Plätze und vier 3. Plätze.

Das Jahr 1993 brachte einen Wechsel in der Abteilungsleitung. Nachdem Gertrud Passig dieses Amt (nach vorheriger Absprache) niederlegte, übernahm Renate Schwemmer die Abteilung. Damit wurde sichergestellt, dass die Abteilung Turnen auch weiterhin in guten Händen ist.


 
Design by edema webdesign