Home Ringen Ringen
Ringen PDF Drucken E-Mail

Zwei Siege für Mietrachinger Ringer am Wochenende

In zwei äußerst spannenden Begegnung konnten die Ringer des SV Mietraching am vergangenen Wochenende gegen die SpVgg Freising und dem TSV Westendorf III zwei glänzende Siege feiern. Im Oberligakampf siegte man mit 19:11 Punkten während man in der Gruppenoberliga-Begegnung mit 30:24 Punkten die Oberhand behielt.

Einen hochklassigen Ringerabend erlebten die etwa 120 Zuschauer am vergangenen Wochenende in der Schulturnhalle in Mietraching, so dass sie ihr Kommen nicht bereuen mussten. Allerdings lief man wieder einem Rückstand von 8:0 hinterher, so dass man kein allzu gutes Gefühl im Lager der Mietrachinger hatte für den weiteren Kampfverlauf. Doch bis zur Pause ließ man drei Siege folgen und es stand plötzlich 11:8 für die Niederbayern. Diese knappe Führung hielt nicht all zu lange, denn die Gäste legten nach und glichen mit zwei Erfolgen zum 11:11 aus und hegten wieder Hoffnungen auf einen Sieg. Jedoch die Mietrachinger ließen in den drei letzten Kämpfen nichts mehr anbrennen und zwangen so die Oberbayern durch ansprechende Leistungen noch eindrucksvoll in die Knie.    

57 kg: Christian Zacherl von Freising bekam die Punkte kampflos zugesprochen. 0:4

-130 kg gr: Gegen den technisch starken Peter Kalman hatte Markus Lederer (M) außer Kampfgeist wenig entgegen zu setzen. Zu überlegen agierte der Gast und holte sich bereits nach 1.16 Minuten mit 16:1 Punkten einen Überlegenheitssieg. 0:8

61 kg gr: Den kürzesten Kampf des Abends legte Simon Scholler (M) auf die Matte. Gegen Aydin Öksüm brannte er ein Feuerwerk an Durchdrehern ab, so dass er bereits nach 32 Sekunden mit 16:0 Punkten zum Überlegenheitssieger gekürt wurde. 4:8

98 kg fr: Die Aufholjagd setzte Florian Lederer (M) in der Partie gegen Richard Krimmer fort. Gleich zu Beginn setzte der Mietraching durch seinen enormen Angriffsgeist die Akzente und ließ so dem Gast nicht den Hauch einer Chance. Am Ende siegte Lederer verdient mit 10:0 nach Punkten. 7:8

66 A fr: Im letzten Kampf vor der Pause durchlebten die Fans ein Wechselbad der Gefühle. Adrian Kranitz (M) lag schnell mit 8:0 Punkten gegen Andre Bordihn in Rückstand und alle sahen für ihn schon die Felle davonschwimmen. Doch in der zweiten Runde baute der Gast konditionell stark ab und Kranitz übernahm das Geschehen. Beim Stande von 21:8 Punkten und 5.53 Minuten musste der Gast wegen einer Beinverletzung den Kampf aufgeben. 11:8

86 B gr: Was für einen Kampfgeist legte Maximilian Primbs (M) in der zweiten Halbzeit der Partie gegen Christopher Franz Mayer. Nach einer Unachtsamkeit zu Beginn und weiteren gelungenen Aktionen des Gastes lag er mit 7:0 zurück. Im zweiten Abschnitt dann die Wende als er Mayer regelrecht um die Matte trieb. Doch es reichte nicht ganz, er unterlag knapp mit 6:7 nach Punkten.   11:9

66 B gr.: Einen Kampf auf äußerst hohem Niveau erlebten die Zuschauer zwischen Christopher Geiger (M) und Csongor Knipli. Beide Athleten gingen voll aus sich heraus und lieferten einen tollen Kampf über die gesamte Kampfzeit. Am Ende siegte der Oberbayer sicher mit 4:1 nach Punkten. 11:11

86 A fr: Kontrolliert und beherzt ging Matthias Scholler (M) seine Partie gegen Kevin Jantzen an. Mit gut vorbereiteten Aktionen sammelte er Punkt um Punkt und lag bis zur Pause schon klar in Führung. Nach 4.05 Minuten hatte Scholler sein Soll erfüllt und steuerte seinem Team einen Überlegenheitssieg von 15:0 bei. 15:11

75 A fr: Markus Ertl (M) verschlief ein wenig die Anfangsphase des Kampfes, als er plötzlich mit 4:0 gegen Alexander Michael zurück lag. Doch dann konzentrierte er sich auf sein Können und kam besser ins Geschehen. Mit sauber herausgekämpften Aktionen holte er sich die nötigen Zähler zum verdienten 7:4-Punktsieg. 17:11

75 B gr: Fest im Griff hatte Levente Füredy (M) Patrik Kratzer im letzten Kampf des Abends. Zwar kämpfte der Gast tapfer mit, hatte jedoch nie den Hauch einer Chance gegen ständig attackierenden Mietrachinger. Am Ende holte sich Füredy einen sicheren 7:0-Punktsieg. Endstand: 19:11

Zweiter Sieg für Mietrachinge „Zweite“

In einer durchaus spannenden und interessanten Partie holte sich die zweite Mannschaft des SV Mietraching ihren zweiten Sieg in dieser Saison. Im Rahmen der Gruppenoberliga Süd gewannen sie gegen den TSV Westendorf III mit 30:24 Punkten. Die Siegpunkte für die Zweite holten. Markus Schmidt (4), Egor Moiseev (4), Patrick Feilmeier (8), Petr Vurbs (6) und Armin Lehner (8).

 

 

 
Design by edema webdesign