Home Ringen Ringen
Ringen PDF Drucken E-Mail

Knappe Niederlage für Mietrachinger Oberliga-Ringer

Verdammt knapp ging es in der Verbandsschul-Turnhalle in Untergriesbach beim Niederbayern-Derby zwischen dem SV Mietraching und dem SV Blau-Weiß Untergriesbach her. Die Gastgeber siegten in der letzten Partie der Vorrunde im Rahmen der Oberliga mit 15:17 Punkten.

Die etwa 300 Zuschauer bildeten eine stimmungsvolle Kulisse, die mit einem interessanten und vor allem spannenden Ringkampf belohnt wurden. Bis zur Pause konnten die Mietrachinger beim Stand von 8:8 die Partie noch ausgeglichen gestalten, trotz dem Manko des fehlenden Fliegengewichtlers. Erst im zweiten Abschnitt holten sich die Gastgeber mit drei Siegen den nötigen Vorsprung zum Gesamtsieg.

Die Ergebnisse – 57 kg fr: Christoph Fenzl durfte sich über die kampflosen vier Zähler freuen, den Mietraching konnte die Klasse nicht besetzen. 4:0

-130 kg gr: Keine Probleme hatte Markus Lederer (M) in der Partie gegen Josef Neumüller. Der Mietrachinger drückte von Beginn an aufs Tempo und erkämpfte sich mit schönen Aktionen wertvolle Punkte. Kurz nach der Pause (3.34 Min.) hatte er gegen den überforderten Gastgeber sein Soll erfüllt. Er wurde mit 15:0 Punkten zum Überlegenheitssieger ernannt. 4:4

61 kg gr: Seinen nicht gerade besten Tag erwischte Simon Scholler (M) in der Partie gegen Florian Unfried. In der ersten Aktion fehlte ihm ein wenig das Glück als er ausgekontert wurde und plötzlich einen Vierer gegen sich stehen hatte. Beim Versuch diesen Rückstand aufzuholen, noch eine gelungen Aktion des Gastgebers und der Kampf war entschieden. Am Ende stand es 8:1 nach Punkten für Unfried. 6:4

96 kg fr: Gegen den Ungarn Tamas Fodor hatte sich Florian Lederer (M) einiges vorgenommen. Doch er wurde trotz seiner Bemühungen nicht belohnt. Auch Kampfrichter Jan Melzer war nicht auf seiner Seite als er eine klare Wertung des Mietrachinger ignorierte. Vor allem in der Anfangsphase holte sich der technisch starke Gastgeber die nötigen Zähler, die er im zweiten Abschnitt geschickt verwaltete. Am Ende siegte Fodor klar mit 6:0 nach Punkten. 8:4

66 A fr: Kurzen Prozess machte Adrian Kranitz (M) in der Partie gegen Andreas Pils. Bereits nach 1.02 Minuten und einer klaren 8:0-Führung schulterte er seinen Gegner und glich den Gesamtstand zum 8:8 aus.

86 B gr: Gegen den starken Andreas Buchetmann konnte Maximilian Primbs (M) nur seinen Kampfgeist entgegen setzen, ohne dabei einen Zähler zu landen. Zu überlegen agierte der Gastgeber und holte sich mit gekonnten Aktionen seine Punkte. Am Ende strich der Untergriesbacher, der in der Schlussphase konditionell stark abbaute, einen 12:0-Punktsieg ein. 11:8

66 B gr: Nachdem Christopher Geiger nicht zur Verfügung stand, musste Nachwuchsringer Thomas Weber (M) ran. Sein Gegner war dabei Christoph Überreiter, den er einen beherzten und couragierten Fight über die gesamte Kampfzeit lieferte. Am Ende überließ er dem Gastgeber, bedingt durch seinen lobenswerten Einsatz, nur einen 10:0-Punktsieg. 14:8

86 A fr: In der schnellsten Partie des Abend entledigte sich Matthias Scholler (M) seiner Aufgabe gegen Simon Hartl, der von Beginn an nicht auf die Beine kam. Nach gerade mal 41 Sekunden hatte der Mietrachinger die erforderlichen Punkte (17:0) auf seinem Konto zum Überlegenheitssieg. 14:12

75 A fr: Gegen einen technisch starken Gabor Fakas hatte Markus Ertl (M) einen schweren Stand. Gleich zu Beginn eine Vierer-Wertung für den Gastgeber, die Ertl mit einer Zwei konterte. In der Folgezeit kontrollierte allerdings Farkas das Geschehen und baute seine Führung zum 10:2-Punktsieg aus. 17:12

75 B gr: Im letzten Kampf des Abends bekam Benedict Pauli noch eine Lehrstunde im Griech.-römisch-Ringen von Levente Füredy präsentiert. Von der ersten Minute an wurde der Gastgeber um die Matte gescheucht und musste so die Überlegenheit des Ungarn in Diensten des SVM neidlos anerkennen. Am Ende stand es 12:0 für Füredy. Endstand: 17:15

Die „Zweite“ des SV Mietraching weiter auf Erfolgskurs          

Einen überzeugenden Erfolg konnte die zweite Mannschaft des SV Mietraching in der Begegnung der Gruppenoberliga Süd gegen den SV Blau-Weiß Untergriesbach II feiern. Mit 39:10 Punkten wurden die Hausherren regelrecht von der Matte gefegt und somit der fünfte Tabellenplatz abgesichert. Die Siegpunkte für die „Zweite“ holten: Csaba Üveges (8), Markus Schmidt (8), Egor Moiseev (4), Sebastian Scholler (1), Patrick Feilmeier (8), Petr Vurbs (2) und Armin Lehner (8).

Nachwuchs ohne Chance gegen Untergriesbach

Nichts zu bestellen hatten die Nachwuchsringer des SV Mietraching in ihrem letzten Vorrundenkampf gegen den SV Blau-Weiß Untergriesbach. Im Rahmen der C/D-Jugend-Bezirksliga siegten die Gastgeber in den beiden Partien jeweils klar mit 28:12 Punkten.

Die Punkte für den Mietrachinger Nachwuchs holten: Nele Weigl (4), Richard Grinwald (4), Artur Grinwald (8) und Markus Schmidt (8).

 

 
Design by edema webdesign