Home
Ringen PDF Drucken E-Mail

Mietrachinger Ringer kehrten mit drei Niederlagen heim

Nichts zu holen gab es für die Mietrachinger Ringer am vergangenen Wochenende. In der Oberliga unterlag man beim ASV Hof mit 10:16, die „Zweite“ hatte beim TSV St. Wolfgang mit 40:11 das Nachsehen während der Nachwuchs zwei Mal beim 1. AC Regensburg nichts zu bestellen hatten.

Obwohl man sich beim ASV Hof tapfer zur Wehr setzte, reichte es letztendlich nicht, um zu mindest einen Teilerfolg mit nach Hause zu nehmen. Vor etwa 180 Zuschauern in der Fachhochschul-Turnhalle lag man bis zur Pause, bei teilweise spannenden Kämpfen, schon mit 2:10 Zählern gegen die Oberfranken zurück. Doch im zweiten Abschnitt legten die Mietrachinger mächtig los und kamen bis zum letzten Kampf des Abends noch bis auf 10:13 Punkten heran. Doch hier konnten die Gastgeber noch einen Erfolg feiern, so dass der Kampf letztendlich 16:10 für die Oberfranken ausging.

Die Ergenisse - 57 kg gr.: Nachwuchsringer Stefan Schmidt (M) mußte von Beginn an die Überlegenheit seines Gegners Manuel Albert neidlos anerkennen. Bereits nach 20 Sekunden und der zweiten Aktion mußte sich der Mietrachinger durch eine Schulterniederlage geschlagen geben. Kampfstand 0:4

130 kg fr.: Erneut mußte sich Tibor Kucsera (M) durch zwei Einser seines Gegners in den beiden Aktivitätszeiten geschlagen geben. Da in der gesamten Kampfzeit zwischen ihm und Christoph Neidhardt keine technischen Punkter erzielt werden konnten, führten eben diese beiden Aktiviätspunkte zum 1:0-Punktsieg für den Gastgeber. 0:5

61 kg fr.: Überlegt und ruhig agierte Simon Scholler (M) in seiner Partie gegen Matthias Hader, der in der ersten Runde noch einiger Maßen mithalten konnte. Im zweiten Abschnitt gelangen dem Mietrachinger noch zwei gelungene Aktionen, die zum verdienten 5:0-Punktsieg führten. 2:5

98 kg gr.: Einen verbissen geführten Kampf lieferten sich Markus Lederer (M) und Kai Schramm. Beide erhielten in der ersten Runde zwei Ermahnungen, die nichts einbrachten. Lediglich ein Bodenreisser brachte für Schramm eine 2:0-Führung in der ersten Halbzeit. Gleich nach Wiederbeginn glich der Mietrachinger aus und es keimte Hoffnung auf. Doch der Gastgeber spielte all seine Routine in der Folgezeit aus und landete am Ende noch einen 5:3- Punktsieg. 2:6

66 A gr.: Mit Orlando Gutmann konnten die Gastgeber und dessen Sieg beruhigt in die Pause gehen. Für Markus Schmidt (M) war der Oberfranke einfach zu stark. Schon klar in Führung liegend gelang Gutmann nach 2.49 Minuten noch eine gelungene Griffaktion, die zum Schultersieg führte. 2:10

86 B fr.: Nicht seinen besten Kampftag erwischte Matthias Scholler (M) in der Partie gegen Fabian Roderer. Bereits in der ersten Runde legte der Gastgeber mit gelungenen Angriffen und einer Führung von 12:2 Punkten den Grundstein für den späteren Erfolg. Auch im zweiten Abschnitt konnte der Mietrachinger nicht mehr zulegen und gab so den Kampf mit 16:2 Punkten ab. 2:13

66 B fr.: Wie schon in der Vorrunde beherrschte Csaba Üveges (M) seinen Gegenüber klar und deutlich. Durch überlegen angesetzte Beinangriffe brachte er Florian Pohl immer wieder in Bedrängniss. Am Ende konnte der Ungar in Reihen des SV Mietraching einen sicheren und verdienten 10:0-Punktsieg feiern. 5:13

86 A gr.: Voll zur Sache gingen in dieser Gewichtklasse Maximilian Primbs (M) und Maximilian Fleischer. Beide konnten in der ersten Hälfte keine Zähler erzielen, so dass der zweite Abschnitt die Entscheidung bringen mußte. Hier setzte sich das Kämpferherz der Mietrachingers erneut durch. Nach einem Rückstand holte sich Primbs durch seinen unermüdlichen Kampfgeist am Ende noch einen verdienten 2:1-Punktsieg. 6:13

75 A gr.: Nach einer kurzen Abtastphase nahm Patrick Feilmeier (M) das Heft in die Hand. Denn gleich die erste gelunge Griffaktion bachte Alexander Puchta in eine gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. Somit wurde Feilmeier nach nur 43 Sekunden zum Schultersiger erklärt. 10:13

75 B fr.: Nachdem Markus Ertl wegen seiner Rippenverletzung pausieren mußte, kam Nachwuchsringer Thomas Weber (M) zum Einsatz. Doch er hatte gegen einen äußerst angriffsfreudigen Max Osterhoff große Schwierigkeiten und kam einfach nicht in den Kampf hinein. Am Ende siegte der Gastgeber klar mit 14:0 nach Punkten. Endstand: 10:16

Mietrachings „Zweite“ unterlag beim Tabellenführer klar

Wie erwartet mußte sich die zweite Mannschaft des SV Mietraching in seiner Begegnung gegen den TSV St. Wolfgang mit 40:11 Punkten deutlich geschlagen geben. Der Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit bot eine ausgeglichen besetzte Mannschaft auf, die den Niederbayern keine Chance ließ. Die Punkte für die „Zweite“ holten: Sebastian Scholler (2), Petr Vurbs (8) und Armin Lehner (1).

Nachwuchs verlor bereits auf der Waage

Mit einem Not-Team von fünf Athleten mußte der Nachwuchs des SV Mietraching beim 1. AC Regensburg antreten und gab dadurch bereits auf der Waage die Siege ab. Die beiden Kämpfen (griechisch und Freistil) gingen jeweils mit 36:0 Punkten zu Gunsten der Gastgeber aus, die die verbleibenden Freundschaftskämpfe allesamt gewannen.

 
Design by edema webdesign